Vielseitige Horttage zum Ferienbeginn

Unser Hortprogramm für die Ferien ist vollgepackt - es wird kreativ, spannend, dynamisch, erfrischend und einfach nur einzigartig. Hier erfahrt ihr, was in den ersten Tagen los war:

Freitag 17.07.2020

Unsere Ferien starteten mit einem Ausflug zur NABU in den Stadtwald. Um 9 Uhr holten uns die Busse des Behinderten Verbandes an der Schule ab. Vor Ort beobachteten wir verschiedene Tiere, die im Stadtwald zu finden sind. Wir sahen kleine Frischlinge, Hasen, Rehe und weitere Tiere des Waldes. Wer kann wohl soweit wie ein Hase springen? Wer soweit wie ein Fuchs? Und wer am weitesten? Diese und viele weitere Fragen klärten wir sportlich und aktiv vor Ort. Frau Henkelmann, die Leiterin des NABU-Geländes, bereitete eine interessante Waldführung für uns vor. Wir erfuhren unter anderem wer in den vielen Nistkästen wohnt und welche Fledermäuse in diesem Wald leben. Außerdem haben wir Naturbilder im Stadtwald entdeckt.

 

Montag 20.07.2020

Am Montag wurde es spannend – wir haben den Tag mit Geocaching in der Lutherstadt vollbracht. Um 9 Uhr ging es auf die Suche nach vier kleinen Schätzen. Teamgeist und Köpfchen waren hier gefragt. Eine App leitete und koordinierte uns, sodass der erste Schatz schon  binnen weniger Sekunden gefunden wurde. Der Zweite benötigte etwas mehr Zeit bis wir ihn schließlich am Hundertwassergymnasium unter einer Brücke entdeckten. Ziemlich schwer war es den dritten Schatz zu enträtseln. Jedoch rechtfertigte der tolle Ausblick von der alten Triftbrücke die schwierige Suche. Den letzten Geo-Cach fanden wir ganz in der Nähe unserer Schule, woraufhin wir stolz und erfolgreich zum Hort zurückkehrten.

 

Dienstag 21.07.2020

Eine Brunnenzählung durch Wittenberg erwartete uns am Dienstag. Wie viele Brunnen werden wir wohl in der Stadt entdecken? Was schätzt ihr? Frisch und munter liefen wir los Richtung Innenstadt. Der erste Brunnen war an der Luthereiche zu finden. Die anderen verteilten sich kreuz und quer in der Stadt und die Anzahl der Brunnen stieg und stieg. Zum Mittag stärkten wir uns bei Claudi im Eiscafé. Nach 20 gefundenen Brunnen und viel neuem Wissen brachten uns Busse zur Schule zurück.

 

Mittwoch 22.07.2020

Der Mittwoch widmete sich ganz dem Thema: Seifenblasen. Wir stellten eigene Riesenseifenblasen her, die wunderschön aussahen und bunt in der Luft schimmerten. Aus Strohhalmen und Wolle gestalteten wir unsere eigenen „Seifenblasen-Macher“. Wasser, Guarkernmehl, Backpulver und Spülmittel benötigten wir, um vielzählige riesige Seifenblasen entstehen zu lassen. Was für eine wunderschöne Erfindung!


Mehr Fotos

Foto 22.07.20, 12 53 29 (1)  Foto 22.07.20, 12 53 37  Foto 22.07.20, 12 53 36 (1)  Foto 22.07.20, 12 53 37 (1)  Foto 22.07.20, 12 53 36  Foto 22.07.20, 12 53 29  Foto 22.07.20, 12 53 30 (1)  Foto 22.07.20, 12 53 35 (1)  Foto 22.07.20, 12 53 30  Foto 22.07.20, 12 53 31 (1)  Foto 22.07.20, 12 53 31  Foto 22.07.20, 12 53 32 (1)  Foto 22.07.20, 12 53 32  Foto 22.07.20, 12 53 33 (1)  Foto 22.07.20, 12 53 33  Foto 22.07.20, 12 53 34  Foto 22.07.20, 12 53 35